Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-bevergern.de

DRUCK STARTEN


News
13.11.2017, 21:28 Uhr | Übersicht | Drucken
CDU stellt Aktiv-Treff beim Martini-Markt vor

Trotz des leider sehr durchwachsenen Wetters fanden viele Bevergernerinnen und Bevergerner den Weg zum Martini-Markt und auch zumStand der CDU Bevergern.


Blick auf den CDU Stand, der regelmäßig gut besucht war
 
Am Stand der CDU stellte Frau Thiemann von der Fa. PlayFit  zwei mögliche Geräte für den neuen Aktiv-Treff am Merschgraben aus. Viele Standbesucher prüften diese und probierten schon mal die Handhabung. Nebenbei konnte sich über die aktuelle politische Entwicklung der Stadt und der Vorhaben in Bevergern informiert werden. Auch das Schätzspiel, bei dem das Gewicht eines Kürbisses geschätzt werden mußte, erwies sich als heiteres Fachsimpeln über die richtige Vorgehensweise zur Gewichtsermittlung und führte  zu interessanten Ergebnissen. Lagen zwischen dem leichtesten und dem schwersten Tipp doch über 10kg Differenz. Das genaue Gewicht lag bei 7650gr und es wurden wie versprochen die 15 Teilnehmer mit den dichtesten Tipps ermittelt und mit Preisen versehen. 71 Personen gaben den Tipp ab. die dadurch erzielten 71€ füllte der Vorsitzende Andreas Witte noch persönlich auf 100€ auf, die wie versprochen als Spende für den Aktiv-Treff zur Stadt gehen.

Der folgende Martinsumzug wurde in diesem Jahr federführend von der CDU Bevergern organisiert und so hatte der Vorstand alle Hände voll zu tun. 

Der Umzug hatte wieder eine tolle Beteiligung unter Begleitung des  Musikzuges Spelle-Venhaus. Auch die Besetzung des Bettlers und der Wachleute übernahmen neu die junge Generation in Person von Kim Kampling, Max Bosch und Lasse Thiemann. Auch die Jugendfeuerwehr begleitete den Zug wieder mit Fackeln, was ein ganz tolles Ambiente sicherstellte. Mit den anschließend ausgegebenen Stutenkerlen konnten dann alle Teilnehmer zufrieden den Heimweg antreten. Für uns als CDU Ortsunion war es ein sehr aufschlussreicher, toller Tag mit vielen guten Gesprächen. 




aktualisiert von Witte, 13.11.2017, 21:50 Uhr


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.